Ihre aktuelle Navigation:
Home > Nuklearmedizin > Myokardszintigraphie

Myokardszintigrafie

Die Myokardszintigrafie ist ein Untersuchungsverfahren der Nuklearmedizin, das Informationen über die Durchblutung, Vitalität und Funktion des Herzmuskels liefert.

Die Untersuchung beginnt mit einem Belastungs-EKG. Gegen Ende der Belastung wird dem Patienten ein radioaktiver Stoff injiziert. Je nach Durchblutung wird dieser Stoff in die Herzmuskelzellen aufgenommen. Eine Gammakamera erfasst die Strahlung und wandelt sie in ein Bild, ein Szintigramm, um. Nach einer längeren Pause werden noch einmal Aufnahmen in Ruhe gemacht. So kann festgestellt werden, ob bestimmte Herzmuskelabschnitte zwar in Ruhe noch ausreichend durchblutet werden, unter körperlicher Belastung jedoch nicht mehr.

MR3T-Bodenheim
Hilgestraße 24
D-55294 Bodenheim

06135-7168840

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do  08:00 - 17:00 Uhr
Mi              08:00 - 19:00 Uhr
Fr              08:00 - 12:00 Uhr


28 September 2011

Fortbildungsveranstaltung für Ärzte


01 Juli 2011

Im Juni 2011 hat die neue private Fachpraxis für Kernspintomographie "MR3T Bodenheim" den Praxisbetrieb aufgenommen.


31 März 2011

Im März 2011 hat die neu gegründete radiologische Gemeinschaftspraxis "MRT am Opernplatz" in der Großen Bockenheimer Straße 30 (direkt über dem Apple-Store in der "Fressgass") den Praxisbetrieb aufgenommen.

Die hochmoderne...